AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

MH Academy

Präambel:

Das International Institute for Psychotherapie ist Inhaberin der Marke „MH Akademie Michaela Huber PPT“ (im Folgenden „Veranstalterin“) und bietet Online- und Präsenzveranstaltungen (im Folgenden „Veranstaltungen“) zu Themen aus dem Bereich der Psychologie, Psychotherapie, Selbstfürsorge und Selbsterfahrung an. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Teilnahme an den Veranstaltungen der Veranstalterin.

1. Anwendungsbereich

Diese AGB gelten für alle Verträge zwischen der Veranstalterin und den TeilnehmerInnen an den Veranstaltungen der Veranstalterin.

2. Anmeldung und Vertragsschluss

Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt online über die Website der Veranstalterin. Mit der Anmeldung erklärt der/die TeilnehmerIn sein/ihr verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Teilnahme an der Veranstaltung. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Angebots durch die Veranstalterin zustande. Die Annahmeerklärung erfolgt per automatischer E-Mail. Damit der Vertragsausführung beginnen kann, dies umfasst u.a. die sofortige Bestätigung der Buchung, Zusendung des Veranstaltungslink, im Anschluss Versendung des Handouts, Zugang zu internen Mitgliedsbereichen und Kommunikationsplattform, verzichtet der/die TeilnehmerIn auf ihr/sein Widerrufsrecht.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise für die Veranstaltungen sind dem jeweiligen Angebot zu entnehmen. Die Preise sind dem jeweiligen Zahlungsraum entsprechend.

4. Leistungen der Veranstalterin

Die Leistungen der Veranstalterin umfassen das Bereitstellen eines/einer fachlich geeignete/n DozentIn, die Bereitstellung des Veranstaltungsort oder des Veranstaltunglinks, die Bereitstellung von Arbeitsunterlagen und bei Präsenzveranstaltungen die Verpflegung während der Veranstaltung.

5. Leistungen der TeilnehmerInnen

Die Leistungen der TeilnehmerInnen umfassen die Zahlung die Zahlung, die Zustimmung zum Verzicht auf das Widerrufsrecht, damit die vertraglichen Leistungen der Veranstalterin im Rahmen des Onlinegeschäfts unverzüglich erfüllt werden können. Weiterhin umfasst die Leistung des/der TeilnehmerInnen die Teilnahme an Online-Veranstaltungen mit geeignetem Equipment, bestehend aus der dafür notwendigen Hardware und Software, die dazu geeignet ist auf dem aktuellen Stand der Technik an Online-Veranstaltungen teilzunehmen. Weiterhin verpflichtet sich die/der TeilnehmerIn dazu die Schweigepflicht hergeleitet aus Art. 1 Abs. 1 Grundgesetz (GG) und Art. 2 Abs. 1 GG, Berufsordnung der Ärzte und Psychotherapeuten, §§ 203 bis 205 Strafgesetzbuch (StGB) und Art 5 DSVGO. Die/der TeilnehmerIn verpflichtet sich ihr im Rahmen des Seminars/Weiterbildung/Supervision/Selbsterfahrung zugänglich gemachten Daten weder fotografisch noch videotechnisch aufzuzeichnen, digitalisiert oder gedruckt weiterzuverarbeiten, Dritten zugänglich zu machen oder in Gänze oder in Teilen zu verarbeiten und zu verbreiten.

6. Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme zu einigen Veranstaltungenan der Veranstalterin ist nur möglich, wenn die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt sind. Die Teilnahmevoraussetzungen sind in der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung zu finden.
Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, TeilnehmerInnen von der Veranstaltung auszuschließen, die die Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllen oder die den Ablauf der Veranstaltung stören. TeilnehmerInnen, die die Veranstaltung im Vorfeld, während oder nach der Veranstaltung stören, TeilnehmerInnen belästigen, bedrohen oder gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, sind zu Schadensersatz verpflichtet.

7. Teilnahme an mehrtätigen Veranstaltungen

Die Veranstalterin bietet Tages- sowie mehr tätige Veranstaltungen an.
Die Jahresgruppe ist eine zertifizierte, 12 teilige Weiterbildung für ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, Berater und Coaches. Es gelten besondere Zugangsvoraussetzungen, die überprüft werden. Teilnehmer müssen den Heilberufen angehören oder eine Tätigkeit im Sinne der Weiterbildung nachweisen. Die Weiterbildung erfolgt Online in Live-Form. Die SeminarteilnehmerInnen haben jedoch die Möglichkeit Seminare in Webinarform im Selbststudium zur Unterstützung zu absolvieren. Verpasste Seminare können so nachgeholt werden oder auch im Folgejahr in Liveform nachgeholt werden. Dies gilt für die TeilnehmerInnen, die zur Zertifzierung bei Ihrer Kammer einen Teilnahmenachweis benötigen. Ärzte und Therapeuten mit der Pflicht zur Weiterbildung können diese Veranstaltung gemäß ihrer Weiterbildungspflicht bestätigt bekommen. Zertifizierung der Veranstaltung durch die Kammer liegt vor.

8. Weitere Angebote

Supervisionen

Supervisionen können von Fachleuten aus dem Bereich der Heilberufe, Pflegeberufe, pädagogischen Berufen und artverwandten Berufen absolviert werden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Supervision. Supervision kann in Form von Tagesveranstaltungen sowie als Einzelsupervision gebucht werden. Die Tagesveranstaltungen sind frei buchbar. Einzelsupervision wird nur nach Anfrage unter info@mh-akademie.com und einer persönlichen Kontaktaufnahme vergeben. Ärzte und Therapeuten mit der Pflicht zur Weiterbildung können diese Veranstaltung gemäß ihrer Weiterbildungspflicht bestätigt bekommen. Zertifizierung der Veranstaltung durch die Kammer liegt vor.

Impulsworkshops

Impulsworkshops dienen Fachleuten zur komprimierten Vertiefung von fachspezifischen Themen. Grundlage sind das ICD 11 und DSM 5. Es gelten Zugangsvoraussetzungen. Teilnehmer müssen aus dem Bereich der Heilberufe, Pflege, pädagogischen oder sozialarbeiterischen Berufen kommen. Artverwandte Berufe können auf Anfrage zugelassen gewesen. Ärzte und Therapeuten mit der Pflicht zur Weiterbildung können diese Veranstaltung gemäß ihrer Weiterbildungspflicht bestätigt bekommen. Zertifizierung der Veranstaltung durch die Kammer liegt vor.

Refuge

Das Refugium ist ein Angebot der Veranstalterin im Rahmen der supervisorischen Selbsterfahrung für Ärzte, Therapeuten, Berufstätige in den Heilberufen, pädagogischen und sozialarbeiterischen Berufsfeldern.
Im Rahmen eines mehrtägigen Aufenthalts werden neben der Unterbringung auf Basis der Selbstversorgung zusätzlich Supervision, Coaching oder Beratung gebucht.
Hierzu wird ein Stundenpaket gemäß dem Angebot der Homepage gebucht. Das Stundenpaket muss im Rahmen des Aufenthalts absolviert werden. Es finden immer Doppelstunden statt. Stunden, die nicht auf Grund des Verschuldens der Veranstalterin absolviert wurden, verfallen. Die Stunden sind nicht übertrag in einen anderen Zeitraum und auch nicht auf Dritte übertragbar.
Die Veranstalterin stellt zu Beginn des Aufenthalts ein Starterpaket zur Verfügung. Bestehend aus 1 Flasche Wasser, 1 Flasche Saft, 1 Flasche landestypischem Wein, Tee, Kaffee, Kaffeweißer und Süßstoff, landestypischem Brot, Butter, landestypischem Aufschnitt bestehend aus Käse und Wurst. Weiterhin gehören zum Starterpaket Oliven, eine Obstschale, 1 Paket Reis, 1 Paket Pasta, 1 Paket Soße, 1 Schale Gemüse.
Die Veranstalterin holt die/den TeilnehmerIn am Flughafen in Faro ab, begleitet sie/ihn zum PKW Verleih und begleitet sie/ihn dann in die Unterkunft. Dort findet ein erstes Vorgespräch statt, in dem die Termine für den Aufenthalt abgestimmt werden. Die Supervision, das Coaching, die Beratung findet in den gebuchten Räumlichkeiten der/des TeilnehmerIn statt.
Die Veranstalterin bietet einen begleiteten Ausflug in die Altstadt einer nahgelegenen historischen Stadt sowie einen Ausflug mit einem Boot in die Naturschutzgebiete vor Portugals Küste an der Algarve an.
Zusätzlich können über die Veranstalterin Yoga-Kurse, Qi-Gong und Massagen gebucht werden.
Die Veranstalterin ist behilflich bei der Planung von weiteren Ausflügen in der Region. Ist jedoch nicht dazu verpflichtet.
Die Veranstalterin begleitet die/den TeilnehmerIn am Abreisetag zur Rückgabe des Leihfahrzeugs und fährt dann die/den TeilnehmerIn zum Flughafen.

Die Veranstalterin bietet auch Seminare, Supervision, Coaching und Beratung sowie Dienstleistungen für TeilnehmerInnen an, die nicht im Bereich der Heilberufe arbeiten.

Walk&Talk

Gemäß Angebot können in verschiedenen Regionen zum eigen verantwortlichen Aufenthalt Walk&Talk Angebote gebucht werden.
Walk & Talk ist ein Angebot zur Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis. Bei Wanderungen am Strand oder in den Bergen werden Gespräche über Themen, die die/der TeilnehmerIn vorab mit der Veranstalterin abgeklärt hat, besprochen.
Die Wanderungen können sowohl Einzeln als auch in der Gruppe gebucht werden.
Die Sommerakademie ist eine Sonderreihe der Veranstalterin. Es handelt sich dabei um 2 Tagesveranstaltungen. Am ersten Tag findet ein Vortrag mit Diskussion, Austausch, Fallbeispielen und Gruppen-Übungen statt. Am 2 Tag Supervision in der Gruppe mit der Möglichkeit eigene Fallbeispiele vorzustellen. Ärzte und Therapeuten mit der Pflicht zur Weiterbildung können diese Veranstaltung gemäß ihrer Weiterbildungspflicht bestätigt bekommen. Zertifizierung der Veranstaltung durch die Kammer liegt vor.

Individuelle Angebote

Individuelle Angebote für Behörden, Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegewesen, pädagogische Einrichtungen, Forensiken, Kliniken, Praxen und auch Einzelpersonen können jederzeit angefragt werden: info@mh-akademie.com

Dies können Coachings, Beratungen, Mediation, Vorträge, Seminare, Teilnahme an Kongressen, Interviews etc. sein. https://michaela-huber.com/angebote/ Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Konzept und Angebot.

Die Akademie vergibt Praktika-Plätze und auch Stipendien für die eigenen Veranstaltungen. Es besteht kein Rechtsanspruch. Die Akademie unterstützt gemeinnützige Vereine und Organisationen. Es besteht kein Rechtsanspruch darauf. Auskunft gerne unter: info@mh-akademie.com

Newsletter: Europäische Trauma Support Fachliste

Die Veranstalterin bietet einen Newsletter als Fachnewsletter für Ärzte, Therapeuten, pädagogische Einrichtungen, Einrichtungen Heilberufe und Pflege an. Aber auch Vereine, Verbände, Organisationen können die Teilnahme am Newsletter beantragen. Journalisten sind grundsätzlich ausgeschlossen. Hierzu ist eine persönliche Anfrage möglich unter support@michaela-huber.com

Der Newsletter kann ab 6,- Euro monatlich abonniert werden. Der Gesamt-Betrag i.H.v. 72 Euro Jahresgebühr wird zum Bezugszeitraum 01.04 eines Jahres bis 31.03. zum Folgejahr eingefordert. Die Teilnahme ist jederzeit möglich. Die Teilnahmegebühr wird dann anteilig berechnet und im gesamten in Rechnung gestellt. Die Kündigung ist nur bis 8 Wochen vor Beginn des neuen Bezugszeitraum möglich. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Die/der Teilnehmer muss für die Veranstalterin eindeutig identifizierbar sein. Bedeutet Vorname, Name, Institution müssen aus dem Schreiben hervorgehen. Die/der Teilnehmer ist gemäß geltender Rechtsprechung verpflichtet nachzuweisen, dass die Kündigung erfolgt ist und die Veranstalterin erreicht hat. Dazu kann die/der Teilnehmer in seinem Mailsystem die Zustell- und Lesebestätigung aktivieren und um Eingang der E-Mail sowie Bestätigung der Kündigungen bitten. Ist keine Kündigung eingegangen und nicht nachweisbar gilt der neue Bezugszeitraum als angenommen und verlängert sich um weitere 12 Monate. Die/der TeilnehmerIn erklärt sich bei Abschluss des Newsletterbezugs damit einverstanden, dass die Veranstalterin die Daten gemäß europäischer Datenschutzverordnung speichert und verarbeitet. Dies ist zum Versandt und zur Abrechnung des Newsletter Bezugs notwendig.
Die Versandadresse des Newsletter listenmail@michaela-huber.com ist nicht fähig E-Mailadressen zu Empfangen. Rückfragen, Bitten um Aufnahme von Inhalten in den Newsletter und deren Versandt und Kündigungen können nicht über diese Adresse erfolgen.
Dazu stellt die Veranstalterin eine öffentliche E-Mailadresse zur Verfügung: support@michaela-huber.com
TeilnehmerInnen der Support-Fach-Liste können Themenvorschläge per E-Mail einreichen und um Verteilung an die Liste bitten. Diese müssen fachbezogen sein. Eine Verpflichtung zur Verteilung besteht nicht. Verhetzende Inhalte, Inhalte, die strafrechtlich Relevant sind, Betroffene von Stress- und Traumafolgestörungen und deren Helfernetzwerke diffamieren, herabsetzen und gegen die Maßgabe des ICD 11 und DSM 5 handeln sind ausgeschlossen. Die Veranstalterin behält sich das Recht der strafrechtlichen Verfolgung solcher Inhalte vor.
Die Fachliste ist eine geschlossene Liste. Inhalte aus der Liste dürfen weder in Teilen oder in Gänze verändert, verwertet oder an Dritte weitergeleitet werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

9. Umbuchung

Der/die TeilnehmerIn kann seine/ihre Teilnahme an einer Veranstaltung bis zu 8 Wochen vor Beginn der Veranstaltung auf einen anderen Termin umbuchen. Die Umbuchung muss schriftlich per Brief oder E-Mail erfolgen. Die Umbuchung gilt nur als genehmigt, wenn die Veranstalterin den Erhalt und die Umbuchung schriftlich bestätigt.
Für die Umbuchung wird eine Bearbeitungsgebühr von 60 € erhoben.

10. Absage der Veranstaltung

Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, Veranstaltungen aus wichtigem Grund abzusagen. Wichtige Gründe können Pandemien, geopolitische Gefährdung, Entscheidungen der inneren Sicherheit im Land der Veranstaltung, Klimanotstand, Gefährdung der Sicherheit der TeilnehmerInnen oder der/des DozentIn, drohender Stromausfall, drohende Gefährdung der Rückreise durch Treibstoffmangel, drohende Grenzschließungen, drohender Ausfall von Kommunikationsmitteln, wie Telefon oder Internet, Streiks im Bahn- oder Flugverkehr sein. Die Veranstalterin behält sich das Recht vor auch bereits begonnene Veranstaltungen auf Grund der o.g. Gründen abzusagen. Die Veranstalterin kann Präsenzveranstaltungen an einen anderen Ort verlegen oder in eine Online-Veranstaltung umwandeln. Umgekehrt können Online-Veranstaltungen in Präsenzveranstaltungen umgewandelt werden.
Im Falle einer Absage der Veranstaltung wird den Teilnehmern die Teilnahme einer anderen Veranstaltung der Veranstalterin ermöglicht oder wahlweise ein Gutschein für alle Dienstleistungen der Veranstalterin ausgestellt, der 3 Jahre Gültigkeit hat.

11. Haftung

Die Veranstalterin haftet für Schäden, die sie oder ihre Erfüllungsgehilfen dem/der TeilnehmerIn schuldhaft zufügen, nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Veranstalterin haftet nicht für Schäden, die dem/der TeilnehmerIn durch die Teilnahme an der Veranstaltung entstehen, soweit diese Schäden nicht durch die Veranstalterin oder ihre Erfüllungsgehilfen verursacht wurden.

12. Schlussbestimmungen

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB ist der Sitz der Veranstalterin.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
Die Veranstalterin ist berechtigt, diese AGB jederzeit zu ändern. Die geänderten AGB werden auf der Homepage der Veranstalterin und der Akademie-Seite veröffentlicht, sind jedem jederzeit zugänglich und gelten damit als bekannt gegeben.